Chronologische Übersicht

 

Wie bereits beschrieben hat unser Verein eine bewegende Geschichte. Von seiner Gründung über einen Staatswechsel bis hin zum diesjährigen Jubiläum gibt es viele Ereignisse, die hier erwähnt werden sollten.

1946

Das erste Stück Land wird am 17.09. als Gartengrundstück vergeben.

1947

Weitere Grundstücke werden an Interessenten wie den Maler Fritz Born verpachtet. Der Pachtvertrag wird am 06.06. des Jahres unterschrieben

Die bereits vorhandenen Mitglieder entscheiden sich einen Verein zu gründen und nennen ihn „Kleingartensparte ‚Einheit‘ Brehna“

1948 - 1959

Noch mehr Mitglieder schließen sich dem inzwischen gegründeten Verein an.

1959

Der Verein wird Mitglied des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK).

1974

Am 24.01. des Jahres wird ein Antrag zum Bau eines Spartenheimes für den Verein gestellt. Der Antrag geht sowohl bei der Stadt Brehna als auch beim Bauverwaltungsamt ein.

1985

Während des Jahres bauen fleißige Hände den angrenzenden Garagenkomplex auf. Dessen Einweihung mit einem rauschendem Fest am 5.10.1985 gefeiert wird. Hier findet auch die Uraufführung des „Garagenfeste – Songs“ statt.

Zwei Tage später erhält der Verein eine Urkunde vom Vorsitzenden des VKSK – Kreisvorstandes und darf sich jetzt “staatlich anerkanntes Naherholungsgebiet“ nennen.

1987

Der Verein rüstet seine Elektroanlage um. Aufgrund des übermäßigen Stromaufkommens verlegt man die Einspeisungsquelle auf die Pappelallee. Innerhalb der Anlage wird auf Erdkabel umgebaut.

1990

Nach der Wiedervereinigung wird die Stromzuspeisung wieder auf die Hauptleitung der BHG zurückverlegt.

 

Am 21.08.1990 wird der Verein in das neu gegründete Vereinigungsregister zu Stendal unter der Vereinsregisternummer 32179 eingetragen.

1991

Es wird ein Antrag auf Gemeinnützigkeit gestellt. Am 08.05. des Jahres erhält unser Verein diese Anerkennung und darf sich nun „Gartenverein ‚Einheit‘ Brehna e.V.“ nennen.

1993

Der Flächennutzungsplan der Stadt Brehna weist nun unseren Verein als Dauerkleingarten aus.

Im gleichen Jahr erfolgt nach gründlicher Vermessung der Grundstücksgrenzen die Errichtung unseres Außenzaunes.

1998 – 2000

Über die zwei Jahre hinweg beteiligt sich unser Verein mit 20 Pfennig jährlich an der Errichtung des Schrebergarten–Museums in Leipzig.

2002

Das Jahr 2002 steht unter dem Stern der Sanierung

Zum einen werden am Pohritzscher Bogen die Stromkabel teilsaniert. Des Weiteren wird die Abdeckung der Klärgrubenanlage am Vereinshaus erneuert.

2003

Bis 2002 gab es keinen Anschluss an die Trinkwasserleitung. Man nahm das Wasser aus den Garteneigenen Brunnen. Aufgrund der aktuellen Lage entschied sich der Verein nun, sich an das Trinkwassernetz der MIDEWA anschließen zu lassen und errichtete den Hauptwasserhahn direkt neben dem großen Eingangstor.

2006

Ein Vereinsmitglied errichtet die Homepage des Vereins, damit wir unseren Verein auch im Internet präsentieren können.

2010

Jahrelange Beanspruchung hinterlassen ihre Spuren. Die Küche benötigt dringend eine Generalüberholung. Und auch das Dach des Vereinsheims wird neu gedeckt.

2012

Immer stärker werdende Stürme veranlassen es, dass einige Bäume auf dem Grundstück unseres Vereinsgeländes entfernt werden. Mit Hilfe der Feuerwehr Brehna ist das aber kein Problem.

2014

Durch die immer häufiger auftretenden Starkregen werden im Bereich des Pohritzscher Bogens der Weg immer mehr überschwemmt und Material weggespült. Um einiges Wasser abzuhalten, werden in drei Etappen Rasenkantensteine gesetzt. Diese Rasenkantensteine und auch das Befestigungsmaterial wurden und freundlicherweise durch den Obi – Baumarkt in Bitterfeld zur Verfügung gestellt.

2015

Die Arbeiten an unseren Erlebnisgarten werden fortgesetzt. Der Erlebnispfad, die Klanghölzer und auch das Bienenhotel sind bereits fertiggestellt. Die Laube wird vorbereitet, um dort ein Bild anbringen zu können. Auch soll noch der Zaun um die Parzelle entfernt werden.

2016 - 2017

Teile des Zaus des Erlebnisgartens werden entfernt.

Durch die Änderung des Mess- und Eichgesetzes müssen alle Stromzähler des Vereins gewechselt werden. Dies soll im Laufe des kommenden Jahres durch eine Elektrofirma erfolgen.

2018

Auch dieses Jahr werfen noch weitere Ereignisse Ihren Schatten voraus. Lassen wir uns überraschen was dieses  Jahr uns zu bieten hat.

Kleingartenverein ‘Einheit’ Brehna e.V.

31. Mai  2020